HOME  Info in English
  Hyperhidrosis  
  BEHANDLUNG  
  Erythrophobie  
  ETS - ELS - ESB  
  FAQ  
  IMPRESSUM  
  KONTAKT  
Liebe Patientinnen und Patienten,

herzlich willkommen auf den Internet-Seiten des Deutschen Hyperhidrosezentrums  -
wir sind gerne für Sie da bei übermäßigem Schwitzen und Erröten.

Sie finden uns unter dieser Adresse im schönen München:
       St.-Bonifatius-Str. 5 (Ecke Tegernseer Landstrasse)
       D-81541 München
       Tel  089 2727 2012
  (Frau Ekoue-Bla und Frau Kaba sprechen
                                             auch englisch, französisch und ungarisch)

                 Rufen Sie uns an - wir freuen uns auf Sie
           Herzlich Ihr PD Dr. Schick und das DHHZ-Team

 
 
+ + AKTUELL: der ausführliche Beitrag bei RTL2 "Praxis Extrem" ist online. Link hier + +
+ + AKTUELL: der Video übers Schwitzen bei Pro7 Galileo ist online. Link hier + +
+ + Das ZDF filmte bei uns zum Thema "Hyperhidrose". Link zum Beitrag hier + +
+ + TV-Beiträge zum Erröten gabs bei "W wie Wissen" Link hier und der Abendschau Link hier + +
Sie finden weitere Filme auch auf unserem YouTube-Kanal über folgenden Link.

Aktuelle News und Infos gibts immer auf Facebook und wir freuen uns über jedes "gefällt mir":

Oder folgen Sie uns auf Twitter für aktuelle Infos rund ums Schwitzen


Schwitzen ist gesund (Volks"weisheit")

Diesen Satz hat jeder von vermehrtem Schwitzen Betroffene schon dutzendfach gehört. Er zeigt wie mit dem Problem des übermäßigen Schwitzens - der Hyperhidrose - umgegangen wird. Die Betroffenen finden kaum Ansprechpartner für ihr Problem - ein Problem, das sie zu vermeiden und zu verbergen suchen.
Schwitzen ist eine Körperfunktion und dient insbesondere der Kühlung. Vor Aufregung schweißnasse Hände? Das hat jeder schon erlebt. Bei Hyperhidrose-Erkrankten tritt das Schwitzen verstärkt und ausbruchsartig auf - wie von Null auf Hundert. Die Angst, das Schwitzen nicht kontrollieren zu können, verstärkt den Effekt.

Du brauchst doch nicht rot zu werden ("freundlicher" Hinweis)

Erröten ist ein Phänomen, dessen Entstehung noch wenig verstanden wird. Daher nimmt es die Umgebung oft mit Belustigung auf. Am stärksten nehmen es jedoch die Betroffenen selbst wahr. Sie schämen sich und fühlen sich ihrem Erröten ausgeliefert. Wenn sie flapsig darauf angesprochen werden, fühlen sie sich dazu noch bloßgestellt. Situationen, in denen sie sich anderen Personen zeigen müssen, werden zum Spießrutenlauf. Die Angst, unkontrolliert rot zu werden, steigert sich in einem Teufelskreis.

Diese Internetseiten sollen allen, die sich für die Krankheiten Hyperhidrose und Facial blushing (Erythrophobie) interessieren, zur Information dienen.







PD Dr.Schick

    Impressum     Kontakt     Druckversion